Landesrätin Dr. Schöbi-Fink zu Gast im Lerncafé Dornbirn

In Österreich gibt es aktuell 54 Lerncafés, die knapp über 1.950 Kinder begleiten. In Vorarlberg konnten die inzwischen 6 Lerncafés zum Schuljahresende insgesamt 244 Kinder und Jugendliche bei ihren schulischen Aufgaben und Lernschwierigkeiten unterstützen.

Mehr als „nur“ lernen

Das kostenlose Angebot richtet sich an Schüler und Schülerinnen, deren Eltern es aus verschiedensten Gründen nicht möglich ist, sie beim Erreichen ihrer Lernziele zu unterstützen. Doch nicht nur das Lernen ist ein zentrales Thema im Lerncafé, auch soziale und persönliche Kompetenzen stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Lerncafé erleben

Um einen Eindruck von der vielseitigen Arbeit im Lerncafé zu gewinnen, sollte man den Lerncafé-Alltag hautnah erleben. Landesrätin Dr. Barbara Schöbi-Fink nahm sich dafür vergangene Woche Zeit. Gemeinsam mit Caritasdirektor Dr. Walter Schmolly, Fachbereichsleiterin (Pfarrcaritas) Mag. Ingrid Böhler, Stellenleiterin (youngCaritas) Mag. Sandra Hammerer und Lerncafé Koordinatorin Bea Bröll (BA) lernte sie an einem normalen Lerncafé-Nachmittag die Schüler und Schülerinnen sowie die Freiwilligen des Lerncafé Dornbirn kennen.

Besuch mit Wirkung

Ziel des Besuches war es, ein ganzheitliches Bild der vielschichtigen Arbeit in einem Lerncafé zu vermitteln. Landesrätin Dr. Schöbi-Fink war an den Arbeitsweisen und Auswirkungen auf die Kinder, und folglich auf deren Familien, sehr interessiert. Es war eine wichtige und tolle Möglichkeit für die youngCaritas, die Ziele und Ergebnisse der Lerncafés persönlich darstellen zu dürfen und somit auf die verbesserten Entwicklungschancen für jedes einzelne Kind durch eine individuelle Begleitung aufmerksam machen zu können.

Anbei ein paar Eindrücke des Besuchs: