Sprache: Ein Schlüssel zu anderen Welten

„Jede Sprache öffnet eine neue Welt“, davon ist Cornelia Walder, Leiterin des Lerncafés Lauterach, überzeugt. Im Rahmen des Projekts „Netzwerk mehr Sprache“, das von der Marktgemeinde Lauterach initiiert wurde, haben sich die Kinder mit dem Thema Mehrsprachigkeit auseinandergesetzt.

Miteinander sprechen

Die verbale Kommunikation ist eines der wichtigsten Instrumente, die wir zur Verständigung einsetzen. Auch im Lerncafé nimmt das „miteinander sprechen“ eine zentrale Rolle ein. Im Caritas Lerncafé werden Kinder zwischen 8 und 14 Jahren bei ihren schulischen Herausforderungen unterstützt. Hilfe erhalten die Kinder von einem Team aus haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Die individuelle Lernbegleitung kann bis zu dreimal pro Woche genutzt werden und findet von Anfang an großen Zuspruch in ganz Vorarlberg. Viele Kinder, die das außerschulische Angebot der Caritas nutzen, sprechen nicht nur Deutsch, sondern sie beherrschen gleich mehrere Sprachen. Dass das für ihr späteres Leben ein Vorteil ist, das wurde ihnen im Projekt „Netzwerk mehr Sprache“ in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Lauterach vermittelt.

Wir sprechen hier …

Die Frage, die sich zu Beginn des Projekts stellte, war jene nach der Erstsprache der SchülerInnen. Schnell konnte festgestellt werden, dass viele Sprachen im Lerncafé gesprochen werden können. Deutsch, Englisch, Persisch, Arabisch, Kurdisch, Urdu, Dari und Türkisch sind nur einige der Sprachen, die von den SchülerInnen genannt wurden. Unterschiede und Gemeinsamkeiten wurden festgestellt und diskutiert. Neben den Erstsprachen machen auch unterschiedliche regionale Dialekte die Sprachlandkarte im Lerncafé ein wenig bunter.

„Kennst du viele Sprachen - hast du viele Schlüssel für ein Schloss.“ (Voltaire)

 

Kontakt:

Cornelia Walder

0676/88420 4047

cornelia.walder@caritas.at